Jusos Göppingen

 

Jungsozialisten im Kreis unterstützen den Kampf um ein besseres Bildungssystem

Veröffentlicht in Presseecho

 

Ihre Forderungen: Das dreigliedrige Schulsystem abschaffen, die Gewährleistung auf einen Studienplatz und keine Studiengebühren mehr

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen. Die Jusos im Kreis Göppingen - die Jungsozialisten, Nachwuchsorganisation der SPD - haben den Bildungsstreik 2009 unterstützt. Sie fordern alle jungen Menschen dazu auf, für eine bessere Zukunft zu kämpfen. Die Jusos setzen sich schon seit Jahren für kleinere Klassen und eine individuellere Betreuung jedes einzelnen Schülers ein, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch die Verringerung der Schulsozialarbeiter durch die Zuschuss-Streichung der Landesregierung vor zwei Jahren sehen die Jusos kritisch.

Aber nicht nur während, sondern auch nach der Schulzeit muss für eine angemessene Betreuung der Auszubildenden und Studierenden gesorgt werden. "Dazu zählt insbesondere auch der Zugang zu Ausbildungs- und Studienplätzen", erklärt Kreisvorsitzender Tim Zajontz. Die Jusos Göppingen wollen auch das dreigliedrige Schulsystem abgeschafft haben und die Gewährleistung eines Studienplatzes nach der Hochschulreife. Studiengebühren soll es nicht geben. pm

 
 

Social Media

Facebook

Instagram

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.08.2019, 18:00 Uhr Juso-Treff

07.09.2019, 10:00 Uhr Juso-Treff

05.10.2019, 18:00 Uhr Juso-Treff

02.11.2019, 10:00 Uhr Juso-Treff

07.12.2019, 18:00 Uhr Juso-Treff

Alle Termine