Jusos Göppingen

 

Veröffentlicht in Wahlen
am 10.07.2009

Für uns ist Bildung ein Menschenrecht. CDU/CSU/FDP verhindern, dass dieses Recht bereits heute Wirklichkeit ist. Aber wir werden das Menschenrecht auf Bildung durchsetzen – gemeinsam mit Frank-Walter Steinmeier und der SPD. Als ErstwählerInnen kämpfen wir für ein gebührenfreies, durchlässiges, besser finanziertes und sozial gerechtes Bildungssystem. Wir brauchen gleiche Chancen auf Bildungserfolg für alle. Bildungschancen dürfen nicht vom Einkommen der Eltern abhängen. Es muss endlich Schluss sein damit, dass Schülerinnen, Schüler und Studierende ausgegrenzt werden,
  • weil die Eltern die Kosten für das gemeinsame Essen ihrer Kinder in den Schulen nicht tragen können,
  • weil sie nach der Schule keinen Ausbildungsplatz finden,
  • weil Studiengebühren den Zugang zum Studium versperren.
Wir unterstützen Frank-Walter Steinmeier, weil er dafür steht,
  • dass sämtliche Bildungsgebühren vom Kindergarten bis zur Hochschule abgeschafft werden,
  • dass alle Schülerinnen und Schüler einen Abschluss machen können,
  • dass mehr Geld für Bildung eingesetzt wird: gut 2 Milliarden Euro zusätzlich durch die Erhöhung des Spitzensteuersatzes von 45 auf 47 Prozent,
  • dass die demokratischen Mit- und Selbstverwaltungsstrukturen im Bildungsbereich gestärkt werden. Denn Demokratie kann man in der Schule und Hochschule nur lernen, wenn man sie dort auch leben darf.
Klarheit: "Weg mit den sozialen Barrieren. Weg mit den Gebühren vom Kindergarten bis zur Uni! Bildung ist Menschenrecht." Unterstütze Frank-Walter Steinmeier. HIER gibt's den ErstwählerInnen-Aufruf zum Donwload!

Veröffentlicht in Wahlen
am 29.05.2009

Liebe Erstwählerin, Lieber Erstwähler,

herzlichen Glückwunsch! Am 7. Juni hast du erstmals die Möglichkeit, bei Kommunalwahlen über die Zukunft deines Heimatortes mitzuentscheiden. Am selben Tag kannst du durch deine Stimmabgabe auch Europa verändern. Ein wichtiger Termin also für dich und für uns alle!

Du kannst dich entscheiden zwischen einer konservativen, eingestaubten Gemeinde, die ihre Tore für neue Ideen verschlossen lässt, ODER einer Gemeinde, die sozial, gerecht und offen für jedermann ist.
Du kannst dich entscheiden zwischen einem Europa, in dem die Wirtschaft Vorfahrt vor den Menschen hat, ODER einem Europa mit sozialem Gewissen und klaren Regeln für den Markt.
Am 7. Juni hast du die Wahl!

Veröffentlicht in Wahlen
am 18.02.2009

Leserbrief zu: Sascha Binder muss Schlappe einstecken; 16. 2. 2009

Geislinger Zeitung

Die Überschrift zum Artikel war falsch gewählt! Sie hätte heißen müssen: "Schlappe für die SPD Baden-Württemberg!"

Jetzt hat die SPD Baden-Württemberg für den Wahlkreis Göppingen endlich wieder einen jungen, klugen, sympathischen und vor allem einen talentierten Politiker - und was macht die Partei? Sie schickt diejenigen ins Rennen, die von sich dermaßen überzeugt sind und meinen, unersetzlich zu sein. Hat sich deshalb die SPD-Fraktion in Berlin so sehr für die Rente mit 67 eingesetzt, damit die verdienten Langzeitpolitiker ihre Bundestagsmandate bis ins hohe Alter ausüben dürfen?

Veröffentlicht in Wahlen
am 12.02.2009

SPD-Nachwuchs positioniert sich im Vorfeld des SPD-Listenparteitages mit Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl am kommenden Samstag in Singen

Die Jusos in Baden-Württemberg verordnen der Landes-SPD im Vorfeld ihres Listenparteitages am kommenden Samstag in Singen eine strikte Verjüngungskur. In einem Schreiben an die SPD-Landesvorsitzende Ute Vogt MdL forderte der SPD-Nachwuchs, den Juso-Spitzenkandidaten Sascha Binder (Wahlkreis Göppingen) aussichtsreich auf der Landesliste für die Bundestagswahl im Herbst zu platzieren.

Veröffentlicht in Wahlen
am 12.01.2009

Sascha Binder will in die Fußstapfen Walter Riesters treten.

Göppinger SPD-Kandidat mit guten Chancen

Sascha Binder (25), SPD-Bundestagskandidat in Göppingen, ist von den Jusos im Land zu ihrem Spitzenkandidaten bei der Bundestagswahl gekürt worden.

HELGE THIELE, Südwestpresse

Veröffentlicht in Wahlen
am 27.09.2008

Sascha Binder zusammen mit Walter Riester nach seiner Nominierung zum SPD-Kandidaten. FOTO: Chris Pollak

Atomausstieg, Mindestlohn, Bildungschancen – Binder setzt bei Bundestagswahl-Nominierung Akzente

Aufbruchsstimmung herrschte bei den Genossen im Kreis Göppingen am vergangenen Freitag. Auf einer Mitgliederversammlung in der Göppinger Stadthalle wurde der Geislinger Sascha Binder zum Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr gekürt. Der 25-jährige Diplom-Jurist und SPD-Kreisvorsitzende erhielt eine Zustimmung von 95 Prozent.

TIM ZAJONTZ

Veröffentlicht in Wahlen
am 16.06.2007

Sascha Binder am Geislinger Elefantenbrunnen

"Alles weitere wird sich ergeben"

Partei-Karriere beginnt wie einstmals bei Gerhard Schröder - Liebe zur Fünftälerstadt

In Zeiten, da die Klagelieder über eine unpolitische Jugend immer lauter klingen, verkörpert einer auf bemerkenswerte Weise das Gegenteil: Sascha Binder, der SPD-Senkrechtstarter, der sich bereits mit 24 Jahren zum Kreisvorsitzenden seiner Partei gemausert hat.

PHILIP PALLMANN, Geislinger Zeitung

Social Media

Facebook

Instagram

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.08.2019, 18:00 Uhr Juso-Treff

07.09.2019, 10:00 Uhr Juso-Treff

05.10.2019, 18:00 Uhr Juso-Treff

02.11.2019, 10:00 Uhr Juso-Treff

07.12.2019, 18:00 Uhr Juso-Treff

Alle Termine